Ausbildung Sachkunde gem. § 34a Gewo

Ausbildung Sachkunde §34 a - Eine Sachkundeprüfung benötigen Sie, wenn Sie besondere Bewachungstätigkeiten durchführen wollen. Weiterhin ist die bestandene Sachkundeprüfung nach § 34a GewO eine wichtige Voraussetzung, wenn Sie sich in der Sicherheitsbranche selbstständig machen möchten.

Weswegen eine Ausbildung zum Sicherheitsmitarbeiter?

Wenn Sie derzeit arbeitssuchend sind, aus gesundheitlichen Gründen Ihren alten Beruf nicht mehr ausüben können, oder sich beruflich neu orientieren möchten, kann das Ablegen der IHK-Sachkundeprüfung eine tolle Möglichkeit für bessere Jobaussichten im Arbeitsleben bieten. Der Job bietet aber auch viele Chancen und Abwechslung.

Was erwartet Sie in Ihrem neuen Job in der Sicherheitsbranche?

Das kommt ganz darauf an, was Ihnen am meisten liegt. Denn Sicherheitsmitarbeiter ist nicht gleich Sicherheitsmitarbeiter. Während der eine lieber Action im Veranstaltungsschutz braucht, mag der andere eher einen Posten im Service und Empfang. Die Stellen sind so vielfältig und abwechslungsreich wie die Sicherheitsbranche selbst.

Sei es nun Flughafensicherheit als Kontrollkraft oder Bewachung der Sicherheitsbereiche, Werkschutztätigkeiten oder Personenschützer, sie alle werden durch private Sicherheitsunternehmen besetzt. Weitere Sicherheitstätigkeiten sind:

Flughafensicherheit als Kontrollkraft oder Bewachung der Sicherheitsbereiche
Sicherheitstätigkeit
Mobildienstfahrer
Sicherheitstätigkeit
Werkschutz
Sicherheitstätigkeit
Ministerium/ Gerichte/ Botschaften
Sicherheitstätigkeit
Streifentätigkeit
Sicherheitstätigkeit
öffentlichen Personenverkehr
Sicherheitstätigkeit
Geld- und Werttransport
Sicherheitstätigkeit
Empfangsbereich/ Service
Sicherheitstätigkeit
Objekt-/ Wachschutz
Sicherheitstätigkeit
Kaufhausdetektiv
Sicherheitstätigkeit
Veranstaltungsschutz
Sicherheitstätigkeit
Doorman
Sicherheitstätigkeit

Was erwartet Sie in Ihrer Ausbildung zum Sicherheitsmitarbeiter?

Sie werden von Dozenten ausgebildet, die über langjährige Praxiserfahrungen in der Sicherheitsbranche und als IHK- Prüfer verfügen. Es wird also spannend. Viele praktische Übungen und Beispiele erwarten Sie. Und bitte…bei uns darf auch mal gelacht werden. Nichts ist langweiliger als ein trockener Unterricht. Auch wenn ein Thema mal nicht das Spannendste ist, gestalten unsere Dozenten den Stoff für Sie anschaulich und verständlich. Wir bereiten Sie punktuell auf Ihre Prüfung vor.

Kosten der Ausbildung

Kostenfrei - Infos unter KURSNET
Siehe Förderungen
Wir sind AZAV Zugelassener Träger W-20-24149

Informationen und Kontakt

Rufen Sie uns an, senden Sie uns eine E-Mail oder kommen Sie zu einem persönlichen Kennenlernen vorbei.

Inhalt der Ausbildung

  1. Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich Gewerberecht,
  2. Datenschutzrecht,
  3. Bürgerliches Gesetzbuch,
  4. Straf- und Strafverfahrensrecht, Umgang mit Waffen,
  5. Unfallverhütungsvorschrift Wach- und Sicherungsdienste,
  6. Umgang mit Menschen, insbesondere Verhalten in Gefahrensituationen, Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen sowie interkulturelle Kompetenz unter besonderer Beachtung von Diversität und gesellschaftlicher Vielfalt und
  7. Grundzüge der Sicherheitstechnik.

Dauer und Ort der Ausbildung:

2 Monate

Ort:

Ranstädter Steinweg 30, 04109 Leipzig
(Nur 2 Haltestellen vom Hauptbahnhof, keine langen Wege, direkt an der Haltestelle Leibnizstraße. Bäcker, Fleischer und Imbiss in unmittelbarer Nähe)

Die Schulung ist möglich als:

  1. Präsenzschulung (Frontalunterricht)
  2. Onlineschulung (Web-Seminar)